Beschäftigungsprojekt TABA

Spillsaachen fir jiddereen
Gutt fir d‘Kanner – Gutt fir d‘Ëmwelt – 
Gutt fir de Mënsch 

Recycling- und Hilfsprojekt in einem!

1-TABA-1

TABA bedeutet „Tagesstrukturierendes Beschäftigungsangebot“. Als Stabilisierungsmethode bietet TABA unseren Klienten eine sinnstiftende Tätigkeit und ebenso ein Tauschangebot für Familien und Sozial-Einrichtungen. Hier werden Spielsachen und Bücher für Kinder bis maximal ca. 14 Jahren gesammelt, repariert, aufgearbeitet und weitergegeben.

An wen richtet sich das Angebot?

Das Projekt TABA richtet sich an Personen…

…mit psychischen Problemen und/oder Suchtproblematik

…die Sozialstunden ableisten müssen

….mit persönlichem Projekt (Anstreben einer Entgiftung, Therapie)

…die Abstand zur Szene gewinnen möchten

Welche Aufgaben habe diese Personen?

– Abgegebenes Material auf Vollständigkeit prüfen

– Reinigung und Desinfizierung

– Reparatur, falls notwendig

– Sortierung nach Art (Gesellschaftsspiel, Puzzle, Puppe, Buch etc.)

Was sind die Ziele der Beschäftigung?

– Wiedereingliederung in das gesellschaftliche Leben

– Rückführung auf den Arbeitsmarkt (vom Ehrenamt über ATI zum CDD/CDI)

– Normale Tagesroutine erlangen

– Soziale Isolation aufbrechen

– Steigerung des Selbstbewusstseins

– Stabilisierung erzielen

      

     

    Taba_Logo-schatten

    Wie können sie Helfen?

     

    Sie kennen Personen oder Firmen in ihrem sozialen Netzwerk, die uns unterstützen könnten? Dann helfen sie uns, den Kontakt herzustellen.

    Wenn Sie das Projekt TABA unterstützen wollen, können Sie Ihre Spende mit dem Vermerk „TABA“ auf das Konto des CNDS überweisen. Hier finden sie alle Informationen zum Thema Spenden. Link

    Projektleitung TABA
    Pädagogische Leitung
    Sylvie Schmitt, Dipl. Psych.

    34 r. Josy Welter,  7256 Walferdange

    email hidden; JavaScript is required

    Tel: 26 33 28 19

    Öffnungszeiten des Spielzeugladens

    Dienstag: 09.00-15.00 Uhr