Abrigado ParisAm 16. und 17. Februar trafen sich die Leitungskräfte des Abrigados mit den Pariser Kollegen von GAIA, EGO und Charonne.

Bei einer, vom  Hopital Lariboisiere am Gare du Nord, organisierten Konferenz, wurde den 80 anwesenden Ärzten und Pflegekräften des Krankenhauses das Pariser Konsumraumprojekt von Frau Dr. Elisabeth  Avril (GAIA) vorgestellt. Patrick Klein vom ABRIGADO unterstützte die Pariser Kollegen und erläuterte in seinem Vortrag die praktische Umsetzung an Hand der Luxemburger Erfahrungen. Neben Paris eröffnen auch Straßburg und Bordeaux Konsumräume.

Neben zahlreichen Visiten anderer Drogenhilfseinrichtungen (EGO und Charonne) fanden auch zwei Arbeitstreffen mit Kollegen von GAIA statt. Hier wurde der Grundstein für die weitere Zusammenarbeit gelegt. Zukünftig wollen GAIA und ABRIGADO privilegiert zusammenarbeiten (Schulung von Personal, Abgleich statistischer Daten und Qualitätsentwicklung). Ebenso soll eine frankophone Arbeitsgruppe gegründet werden, welche unter dem Dach des INDCR zusammenarbeitet und den Austausch von Expertisen ermöglicht.