NOTSCHLAFSTELLE


 

Bereichsleitung

Mohammed Bouchhar, Ed. spec.
Tél. + 352 273 684 – 99
Fax + 352 273 684 – 60
Contact

 

Im ersten Obergeschoss des Gebäudes befindet sich das 2003 eröffnete Nachtasyl mit 42 Betten (6-Bett-Zimmer) für drogengebrauchende, obdachlose Männer und Frauen. Den Klienten stehen des Weiteren ein Aufenthaltsraum sowie Sanitärräume mit Toiletten und Duschen zur Verfügung. Das Nachtasyl ist eine klassische Notschlafstelle. Eine Meldeadresse wird hier nicht zur Verfügung gestellt. Der Konsum von Drogen oder Alkohol ist nicht gestattet.

Das Team des Nachtasyls besteht aus geschultem Fachpersonal (Erzieher, Pflegepersonal).

Mission:

  • Schon- und Schutzraum
  • Übernachtungs- und Duschmöglichkeit für obdachlose Drogenkonsumenten
  • Beratung und Orientierung
  • Krisenintervention und Basis-Gesundheitsversorgungen (kleinere Verbände, etc.)
  • Spritzentausch
  • Entlastung der Öffentlichkeit

Öffnungszeiten

Montags bis sonntags: 22:00 – 7:30
Anmeldung: ab 22:00
Nachtruhe: ab 0:00
Externer Spritzentausch: 18:00 – 0:00