MEDIZINISCHER DIENST


 

Bereichsleitung 

Pflege-Leitung
Ingo Könen
Dipl. Krankenpfleger/ „Zertifizierte Wundmanager“)
Tél. + 352 273 684 – 11
Fax + 352 273 684 – 10
Contact

In Kooperation mit externen Ärzten bieten die Pflegekräfte des ABRIGADOs Sprechstunden für Drogengebraucher an. Dieses Angebot ist kostenlos und anonym. Hierbei steht die medizinisch/pflegerische Grundversorgung, sowie die Prävention und Detektion von Infektionskrankheiten (HIV, Hepatitis) im Vordergrund. Eine Substitutionstherapie (z.B. mit Methadon) oder Ähnliches wird nicht angeboten.

Ebenso können im Abrigado komplexe Wundbehandlungen vorgenommen werden. Hierzu stehen spezialisierte Pflegekräfte („Zertifizierte Wundmanager“) zur Verfügung.

In erster Linie gilt das Angebot für Klienten ohne Krankenversicherung. Aber auch Klienten mit Versicherungsschutz haben die Möglichkeit, den Arzt zu konsultieren.

Der medizinische Dienst ist jeden Tag von einem Krankenpfleger besetzt, der sich um die gesundheitlichen Belange der Klienten kümmert. Dazu gehören:

  • Verbandswechsel
  • Wundversorgung
  • Wundmanagement bei komplexen Wundheilungsstörungen
  • Medikamentenausgabe nach Anordnung des Mediziners (Ausnahme: suchtfördernde Medikamente)
  • Safer-Use- und Konsumberatung
  • Laboranalysen (HIV-/Hep.-Test, Schwangerschaftstest, etc.)
  • Kontakt mit Krankenhäusern und Hausärzten
  • Administrative Hilfestellungen beim Kontakt mit der CNS (Gesundheitskasse)

Zur Zeit wird die Kooperation mit einem externen Partner aufgebaut. Ziel ist es, die regelmäßige Präsenz eines Allgemeinmediziners im ABRIGADO zu gewährleisten.